Körper entgiften: warum und wie?

Was kommt dir spontan in den Sinn, wenn du die Begriffe "Entgiften“ oder „ganzheitlich Entgiften“ liest? Denkst du zuerst an „Leber entgiften“ oder an eine „Detoxkur“? Ist das bei dir mit positiven Gefühlen verknüpft wie Leichtigkeit und Frische oder eher mit Selbstkasteiung? Denkst du vielleicht an eine zeitlich begrenzte „Entgiftungskur“? Es ist ausgesprochen interessant zu beobachten, welche Gedanken oft unmittelbar mit einem bestimmten Begriff verknüft sind – und zwar individuell völlig unterschiedlich.

Körper entgiften wie und warum

Die Entgiftung des Körpers kann mit einer intensiven Kur begonnen werden. Genaugenommen sind es tägliche kleine Gewohnheiten, mit denen wir unseren Körper entgiften, entschlacken und Belastungen ausleiten. Entscheidend ist auch deine Einstellung. Hast du zum Beispiel einen großen Widerwillen gegen Fasten, werden wir einen anderen Weg wählen – den für dich richtigen.

Köperentgiftung - was ist deine Motivation?

Hast du einfach den Wunsch dir etwas Gutes zu tun, dich frischer, leichter, besser zu fühlen? Oder gibt es konkrete Probleme, für die du eine Lösung suchst? Die häufigsten Anzeichen einer Überlastung deines Körpers findest du unter  Gesundheitscoaching aufgelistet, ebenso warum eine ganzheitliche Entgiftung so wichtig ist.

Ganz egal was deine Motivation ist und was dein Ziel, ich begleite dich auf deinem Weg mit meiner Erfahrung und meinen kraftvollen Werkzeugen.

Die erste Frage ist: Was willst du bzw. wie umfassend willst du es haben?

  • Willst du schnelle Erleichterung ohne großen Aufwand?

  • Oder willst du eine umfassende Entgiftung deines Körpers?

Ich gebe dir nun einen Überblick über:

  • grundlegend wichtiges zum Entgiften

  • die wichtigsten Maßnahmen einer umfassenden und nachhaltigen Entgiftung

  • die Organe, die dabei eine wesentliche Funktion haben

  • die Möglichkeiten, wie du genau diese Organe unterstützen und schützen kannst


Natürlich stimme ich all das in der individuellen Begleitung ganz genau auf deine persönlichen Bedürfnisse ab.

Was willst du wirklich für deine Gesundheit?

Entgiften - richtig gemacht

Wie erfolgt eine ganzheitliche Entgiftung im Idealfall?

Ganz allgemein ist es sehr wichtig den Überblick zu bewahren und auch eine gewisse sinnvolle Reihenfolge einzuhalten. Viele Menschen kommen mit dem Wunsch: „Ich will meine Leber entgiften.“ Das ist sicher gut. Doch fehlen hier zwei wesentliche Dinge:

Erstens ist es wichtig auch die anderen Organsysteme einzubeziehen, denn auch Darm, Nieren, Lunge, Lymphe, Haut sind entscheidend beteiligt an der Ausscheidung von Belastungen.

Zweitens ist es wichtig, dass auf die Entgiftung bzw. Reinigung eines Organes sein Aufbau bzw. seine Stärkung folgt. Ein grundlegendes Problem der letzten Jahre war, dass zwar an das Fasten, Reinigen, Entgiften, Entschlacken, Detoxen gedacht, der entsprechende Wiederaufbau, die Stärkung und Regeneration jedoch häufig außer Acht gelassen wurde.

Nachhaltige Entgiftung - die wichtigsten Maßnahmen

Körperwasser tauschen

Eine Maßnahme will ich hier an den Beginn stellen, weil sie absolut übergeordnet wirksam ist. Ich spreche vom „Austausch des Körperwassers“ durch gereinigtes, basisches, antioxidatives Aktivwasser. So grundlegend ist das aufgrund des großen Wasseranteiles unseres Körpers (ca. 70 %) und aufgrund der großen Menge an Wasser, die wir täglich zu uns nehmen.

Wassertropfen_pexels-pixabay-33263.jpg
 
 
Körper entsäuern
Entsäuerung

Die Basis für eine erfolgreiche Entgiftungskur ist weiters eine umfassende Entsäuerung des Organismus. Und weil dieser Schritt so wichtig ist für den Erfolg aller weiteren und gleichzeitig so umfassend, habe ich ihm einen eigenen Abschnitt gewidmet.

Ernährungsanpassung

Hand in Hand mit der Entsäuerung und eine weitere wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Entgiftung ist eine Überprüfung und meist eine Anpassung der Ernährungsgewohnheiten. Was das betrifft ist die Individualität besonders ausgeprägt, sei es im Hinblick auf Verträglichkeit, auf Stoffwechselaktivität, aber auch im Hinblick auf Lebensweise, Gewohnheiten und Geschmack. Deshalb empfehle ich hier individuelles Vorgehen und lade dich zu einem persönlichen Gespräch ein.

Ernährung anpassen
 
Darmsanierung mit Anna Bürgler
Darmsanierung

Entsäuerung und Ernährungsanpassung kannst du enorm unterstützen, wenn du gleichzeitig eine Darmsanierung durchführst. Denn sie beeinflussen sich gegenseitig intensiv: Säuren und andere Belastungen werden besser ausgeschieden, wenn auch der Darm gereinigt wird. Und es fällt deutlich leichter gesünder zu essen, wenn im Darm Bakterien überwiegen, die genau diese gesunden Nahrungsmittel bevorzugen.

 
Entgiftungsorgane unterstützen

Diese Maßnahmen – Körperwasser tauschen, Entsäuerung, Ernährungsanpassung und Darmsanierung - sind ganz grundlegend und für eine erfolgreiche Entgiftung entscheidend wichtig. Es gibt aber noch eine Reihe von Organsystemen, die an der Entgiftung wesentlich beteiligt sind, dadurch naturgemäß beansprucht werden und daher ebenfalls Unterstützung brauchen. Dazu gehören alle weiteren Ausscheidungsorgane wie:

 

Es gibt so viel Wichtiges zu jedem einzelnen, dass ganz besonders hier das persönliche Gespräch und das Eingehen auf deine ganz individuelle Situation kaum zu ersetzen ist.

Auf der Seite Entgiftungsorgane geht es mir vor allem darum, dir zu vermitteln,

  • warum diese Organe für eine erfolgreiche Entgiftung wichtig sind

  • was ihnen schadet

  • woran man erkennt, dass etwas nicht stimmt und

  • was sie unterstützt und stärkt

All diese Informationen habe ich hier bereitgestellt, damit du erkennen kannst, welch unglaubliche Leistungen dein Körper tagtäglich erbringt und wie wichtig deine Unterstützung für ihn ist.


Zu jeder Maßnahme, zu jedem Organsystem gäbe es noch so viel zu sagen. Hier wäre das jedoch nicht wirklich zielführend, weil die weiteren Schritte von deiner ganz persönlichen Situation abhängen und individuell gegangen werden. Und genau darin sehe ich meine Aufgabe – dich dabei zu begleiten.

AnnaBuergler_ZentrumLeben (10).JPG

Meine Unterstützung für dich