8 LOVE DB Drinks.png
Wiese_ING_47965_07132_Wiese.jpg

Meine persönlichen Tipps zu deiner 
10 Tages Transformation

Für einen optimalen Start kannst du deinen Einstieg in die Transformation enorm erleichtern und das Ergebnis optimieren, wenn du ein paar (3 - 4) Vorbereitungstage einplanst.

Körperliche Vorbereitung

Verzichte bereits jetzt auf 

  • Fleisch

  • Milchprodukte

  • Weizen (oder zumindest Weißmehl)

  • Zucker, Süßstoffe

  • Kaffee und 

  • natürlich Alkohol.

 

Beim Kaffee ist es besonders wichtig, ihn schon vorher wegzulassen. Viele Menschen fühlen sich bei Kaffeeentzug extrem schlapp, haben Kopfschmerzen und vielfach zunächst Probleme mit dem Stuhlgang. Das willst du sicher nicht während der ersten Transformationstage erleben.

Iss leichte Mahlzeiten, heimische Gemüse in hochwertigem Pflanzenöl gedünstet, Salate und Früchte, Samen, Nüsse und hochwertige Kohlenhydrate wie Hirse, Amaranth, Quinoa, Reis (nur braun). Nimm dir Zeit zum Essen, iss sehr bewusst und in guter Stimmung.

Trink jetzt schon mehr als normalerweise, natürlich nur Wasser - am besten vitales Wasser und leicht gewärmt. Auch Kräutertees darfst du genießen, aber ungesüßt.

Kräutertee

Geistige Vorbereitung

  • Stimme dich auch in Gedanken auf die Transformation ein

  • Schau dir noch einmal die Videos an

  • Lies auch gerne die Kapitel Entgiften und Entsäuern durch

  • Freu dich auf dein neues, frischeres, leichteres Ich

 

Diese einfachen Maßnahmen erleichtern dir den Einstieg in die Transformation. Bist du dir nicht ganz sicher, kontaktiere mich gerne zur Abklärung deiner Wünsche. Es gibt auch andere Möglichkeiten sich zu reinigen und entlasten.

Für eine optimale Durchführung

Trinken
Auch wenn du dich während der Transformation im Wesentlichen flüssig ernährst, werden Reinigung und Gewichtsverlust durch zusätzlich reichliches Trinken unterstützt. 


Geeignet sind natürlich nur 

  • Wasser - am besten vitales Wasser - leicht gewärmt, auf keinen Fall eiskalt

  • Auch Wasser mit einem Spritzer Zitronensaft (natürlich ungesüßt)

  • Kräutertees (ungesüßt)

 

Wenn dir kalt ist, was beim Fasten häufig vorkommt, kannst du auch folgendes nehmen:

  • eine selbstgekochte salzfreie Gemüsebrühe

  • ab und zu eine Tasse Ingwertee, oder Ingwer-Zitronen-Tee. Beachte, dass Ingwer anregend wirkt. Bei Schlafproblemen ist Vorsicht geboten

Ein Vorschlag


Du kannst am Morgen vor deinem Programm beginnen mit
½ l warmen Wasser
½ Kräutertee (ungesüßt)


Das spült dich gut durch, wie „innerliches Duschen“, reinigt den Darm von Rückständen des Vortages und erleichtert den Gang zur Toilette.

Ein paar Worte zu Flexfoods

Laut Leitfaden (liegt der Transformation bei) ist es auch möglich ab und zu „Flexfoods“ zu nehmen. Näheres dazu im Leitfaden.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Transformation ohne sie wirkungsvoller ist (vor allem in Hinblick auf Gewichtsverlust) und die Durchführung leichter fällt. Denn bei ausschließlich flüssiger Nahrung schaltet der Körper besser in den Fasten- bzw. Fettverbrennungsmodus. 

Basenbad

Außerdem kannst du dir schon im Voraus ein gutes Basenbad besorgen. Es tut sehr gut, sich während der Transformation ein wenig zu verwöhnen und sich das eine oder andere heiße Bad zu gönnen. Erfahrungsgemäß ist man beim Fasten besonders wärmebedürftig. Mit einem guten Badesalz wird die Reinigung und Entsäuerung unterstützt. 

aetherischeOele_ISS_26764_00145_web.jpg
Wie kannst du das Ergebnis langfristig halten?

Die einfachste Möglichkeit ist, eine Mahlzeit – idealerweise das Frühstück oder Abendessen – durch einen Drink deiner Wahl zu ersetzen
 

Willst du lieber ohne Drinks weitermachen, reichen oft schon kleine Änderungen in der Lebensführung, um das erzielte Ergebnis zu halten. Auch dabei unterstütze ich dich gerne.